Erhältlich im Blumenladen Querbeet, Langlingen, bei mir persönlich, in den Buchhandlungen und im Noel-Verlag!

 

 

14,90 €

Format: Hardcover

 

 

 

 

 

 

Rezension zum Buch AllerFrauen-FastenzeitPlus:

 

"Eine Novelle im ländlichen Raum: Die Witwe Hanna lebt in einer niedersächsischen Dorfgemeinschaft und findet in der Fastenzeit zu einer neuen Lebenseinstellung und, was viel wichtiger ist, eine neue Liebe, Nils Ludewig aus Celle. 

 Außerdem spielen mit: befreundete Ehefrauen, ihre Männer, ein Brandstifter und diverse Mietinteressenten.  

Die Geschichte fasziniert vor allem wegen der liebevollen Schilderung des dörflichen Lebens, der engen Beziehungen und allseitigen Informiertheit, des Klatsches und der gegenseitigen Fürsorge, denn dort kennen sich die Leute noch wirklich, und das im Guten wie im Bösen. 

Hannas Handlungen werden anfangs vor allen Dingen durch ihre materiellen Sorgen diktiert, die im Zusammenhang mit den Untaten und schließlich dem Tode ihres alkoholkranken Mannes zu sehen sind.

 Sie ist voller Ängste, vor dem Leben, dem Verlust des Hofes, der Liebe und vor allen Dingen, vor der Meinung der Gemeinschaft, in der sie lebt: Erst nachdem sie sich zu einem jüngerem Mann bekennt, findet sie die Kraft, diese Ängste zu überwinden und die gefährliche Verlogenheit der Konvention zu überwinden: Nur die Wahrheit hilft gegen den Gram, und die Menschen sind bei Weitem nicht so boshaft, wie man annimmt, schon gar nicht in der mehr oder weniger intakten dörflichen  Gemeinschaft, die die Autorin schildert. Aber ganz so einfach ist es nicht, sich selbst und anderen gegenüber ehrlich zu sein, meistens steht man sich dabei selbst im Wege. 

 Die Geschichte ist freundlich, sie macht Mut und schildert das Dorfleben mit Liebe und Respekt, ohne es als Idylle zu überhöhen..." Lektor